Bimatec Soraluce
 
+49(0)6431 / 97820   » Anfrage
+49(0)6431 / 97820   » Anfrage

Pressebereich BIMATEC SORALUCE

29.02.2016
Best of Industry 2015
BIMATEC SORALUCE erhält den Award aller Awards in der Kategorie ‘Zerspanung’

Würzburg, 18.02.2016. – Drei Tage, nachdem im Staples Center von Los Angeles mit dem ‘Grammy’ der wichtigste amerikanische Musikpreis vergeben wurde, fand im Vogel Convention Center in Würzburg die Verleihung des renommierten ‘Best of Industry Award’ 2015 statt. Mit dem Award der BESTEN der besten Industrieprodukte 2015 wurde BIMATEC SORALUCE in der Kategorie ‘Zerspanung’ ausgezeichnet. Mit dem zum Patent angemeldeten, innovativen DAS (Dynamics Active Stabiliser) System aus der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von SORALUCE lässt sich nicht nur die dynamische Stabilität der Maschine erhöhen, sondern auch die Zerspanungsleistung um bis zu 300 Prozent steigern. 

Stellvertretend für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nahmen der geschäftsführende Gesellschafter Fred Bisgwa, der technische Geschäftsführer Thilo Borbonus (BIMATEC SORALUCE), Forschungs- und Entwicklungsleiter Xabier Mendizabal und Verkaufsleiter Eleazar Raya Diez (SORALUCE) an der Verleihung teil.

Entwickelt wurde das DAS System, mit der erstmals physikalische Grenzen überschritten wurden, in einer vier Jahre dauernden Zusammenarbeit zwischen SORALUCE und dessen Technologiezentrum IK4 IDEKO. Zugrunde lagen den profunden Praxistests bei einer Vielzahl von Bearbeitungen vor allem Anregungen von Anwendern – beispielsweise im Maschinenbau an Presseständern und Pohlschuhen für Generatoren oder im Werkzeugbau an hochfesten Großwerkzeugen. Jedes Mal ließ sich die Bearbeitungszeit fast um die Hälfte reduzieren. 

Das DAS System vermindert den klassischen Effekt des Ratterns bei der Bearbeitung, verbessert die Fräs- und Bohrleistung und die Qualität der Werkstückoberfläche, verringert das Risiko von Werkzeugbruch und erhöht den Nutzen von SORALUCE Maschinen.

Ausschlaggebend für die Entscheidung der Jury war das Votum der Leser der Fachpublikation ‘MM MaschinenMarkt’. Branchenexperten der angesehenen Fachzeitschrift ‘MM MaschinenMarkt’ nehmen alljährlich weltweit Wettbewerbe unter die Lupe, in denen Fachjuroren den technischen Innovationsgrad sowie den Nutzen für Industrie, Umwelt und Gesellschaft prüfen.

Qualifiziert hatten sich um den begehrten Award lediglich Unternehmen, die mit einem Produkt oder einer innovativen Entwicklungslösung bereits auf einer Shortlist standen oder bereits einen Industriepreis gewonnen hatten. Außerdem hatten sich die Kandidaten über eine überdurchschnittliche positive Resonanz bei den MM-Lesern qualifizieren können. 

Die Markteinschätzung der MM-Leser und die technische Beurteilung der Juroren bildeten jeweils zur Hälfte die endgültige Entscheidung für den Besten der Besten. Die Leser hatten sich online an einer entsprechenden Umfrage beteiligt, die Jury – bestehend aus MM-Redakteuren und Branchenexperten – entschieden anhand von Kriterien wie Innovationsgrad, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit.

SORALUCE – Home of Innovation 

Würzburg, 18.02.2016. – SORALUCE gehört zur DANOBATGROUP, dem Geschäftsbereich Werkzeugmaschinen von MONDRAGON CORPORATON – gegenwärtig eine der größten Holdinggesellschaften Europas.

DANOBATGROUP betreibt 18 innovative Fertigungsstätten in Spanien, Deutschland, England sowie in den USA und verfügt außerdem über ein eigenes Forschungs- und Entwicklungszentrum mit 120 Ingenieuren und 24 promovierten Wissenschaftlern.

DANOBATGROUP ist Anbieter der leistungsstärksten multitechnologischen Komplettlösungen von Werkzeugmaschinen. In den vergangenen fünf Jahren erwirtschaftete das Unternehmen durchschnittlich einen jährlichen Umsatz von 250 Millionen Euro. Damit konnte kontinuierlich umfangreich in Forschung und Entwicklung investiert werden, was durchschnittlich 6,5 Prozent des Umsatzes ausmachten. 

SORALUCE hat sich zum Ziel gesetzt, von praktischen Erfahrungen der Kunden zu lernen und allein schon deshalb auf allen Ebenen ein besonders enges Kundenverhältnis zu pflegen – sei es mit der Geschäftsleitung, mit der maßgeblichen Fertigung oder mit den Bedienern.

Die Konstruktionsabteilung von SORALUCE besteht aus einem Team von Ingenieuren aus dem mechanischen und elektronischen Anwendungs-bereich und ist außerdem verantwortlich für die Entwicklung anwender-spezifischer Lösungen zur optimalen Nutzung von SORALUCE Maschinen. 

In enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit dem Technologie- und Servicezentrum BIMATEC SORALUCE in Limburg werden dort alle neuen Technologien praktischen Tests unterzogen. BIMATEC SORALUCE verfügt über eine 25 Jahre lange Erfahrung im Bereich von Großfräsmaschinen und mit seinen Mitarbeitern über die erforderlichen Marktkenntnisse für eine erfolgreiche Zukunft.

In dem 2.000 m2 großen Technologiezentrum werden täglich praxisnahe Probebearbeitungen an SORALUCE Maschinen für Interessenten/Kunden vorgenommen und immer neue Erkenntnisse für innovative Entwicklungen gesammelt. Mit jetzt mehr als 25 Jahren erfolgreicher Marktpräsenz lieferte BIMATEC SORALUCE mehr als 1.000 Maschinen allein in den deutsch-sprachigen Raum und ist damit einer der Marktführer im deutschsprachigen europäischen Raum im Bereich Großfräsmaschinen.

Alle Informationen und Erfahrungen werden im Forschungs- und Entwick-lungszentrum IK4-IDEKO analysiert und verarbeitet. Die Mitarbeiter des Technologie- und Servicezentrums in Limburg und der Konstruktions-abteilung von SORALUCE stehen täglich im engen Informationsaustausch und erarbeiten neue Technologien.

Gemeinsam mit dem Forschungs- und Entwicklungszentrum IK4-IDEKO, das mit führenden Universitäten kooperiert (z. B. TU Darmstadt und WZL der RWTH Aachen) entwickelt SORALUCE Technologien von morgen. 

IK4-IDEKO beschäftigt mehr als 120 Ingenieure und 24 ‘Doktores’ für den Maschinenbau und ist federführend bei Innovationen. Enge Zusammenarbeit besteht weltweit mit 40 Forschungseinrichtungen und Universitäten. An mehr als 50 europäischen Projekten wird teilgenommen.

Aus der gemeinsamen Zusammenarbeit resultierten bei den Groß-maschinen immer neue technische Meilensteine im Marktsegment Fräsen, Drehen und Bohren. Zudem wurde Pionierarbeit bei neuen Technologien geleistet, in deren Entwicklung jährlich 6,5 Prozent des Umsatzes fließen. 

Heute verschaffen sich Kunden weltweit mit dem Einsatz neuester SORALUCE-Technologien einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

Mehr als 2.500 Maschinen sind in Europa ausgeliefert worden, nahezu die Hälfte davon wurde in Deutschland installiert – ein Land, in dem Kunden traditionell hohe technische Ansprüche stellen. Ein weiteres aussagestarkes Qualitätsmerkmal: Acht von zehn Kunden haben mindestens zwei SORALUCE Maschinen im Einsatz.

Ansprechpartner

Andreas Lindner / Claudia Ferri

+49 (0) 6431- 9782-62

presse@bimatec.de